Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Der Krieger und die Liebe

Der Krieger und die Liebe sahen sich an und kannten sich nicht. Der Krieger schien verzaubert. Er wollte sie in seine Gewalt bringen. Koste es, was es wolle. Die Liebe ließ es geschehen. Denn bei Kriegern hilft kein betteln und kein flehen. Als er sie hatte, warf er sie weg in hohem Bogen. Er sah sie sich von Ferne an. Die Verzauberung blieb. Aber er hatte Angst. Denn die Liebe verzaubert wirklich. Sie hat die Macht aus einem Krieger einen Liebenden zu machen. So blieb der Krieger auf Distanz, wohl bedacht, dass die Liebe ihm nicht zu nahe komme. Er hatte Angst vor ihr, denn sie schien viel größer zu sein als er. Sie schien Macht haben zu wollen über ihn.  „Keiner hat Macht über den Krieger,“ dachte er. „Niemand soll jemals Macht über mich haben. Auch die Liebe nicht.“  „Auch die Liebe nicht?“ fragte er sich zugleich. „Liebe will keine Macht über dich haben!“ flüsterte die Liebe. „Sie liebt dich.“ „Aber dadurch hat sie Macht über mich,“ antwortete der Krieger. „Mag sein,“ schmunzelte d

Aktuelle Posts

Der Wächter

Der Waldolm und die Grille

Die Wahrheit

Emotionale Grenzsituationen

Erleuchtung mit Bob Marley

Die Meisterin

Fields of Gold

Der neue Stern

Ich gebe mich dir hin, Schmerz

Die drei Raupen